Annabelle
Hoffmann

Verschwimmende
Grenzen – Neue
Realitäten

Meine Bilder geben mir die Möglichkeit mich kreativ auszuleben. Das Gewohnte zu verlassen, mit ungewöhnlichen Perspektiven den Charakter einer Stadt neu zu definieren. Meine Städtecollagen unterscheiden sich vor allem in der Wahl meiner Motive von “klassischen Städtecollagen”. Unbekanntere Straßenzüge, besprayte Mülltonnen und voll geklebte Straßenschilder formten den Charakter. Viele Motive, die auf den ersten Blick nicht so viel hermachen, machen den Charme der Collagen aus. Um die Vielfalt einer Stadt zu unterstreichen, ist es mir wichtig farbkräftig zu arbeiten. Mit vielen Details und der Kombination aus Streetart, Wahrzeichen und anderer Architektur, entstehen Collagen, die nicht immer auf dem ersten Blick erkennen lassen, um welche Stadt es sich handelt, die aber den Betrachter durch ihre Details, zum Verweilen einladen. Zum Einen ist es teilweise etwas wild und grell, ekstatisch, dann aber doch auch gleichzeitig strukturiert und organisiert. Es wirkt manchmal voll und detailliert aber auch irgendwie industriell und nüchtern, hin und wieder unterbrochen von Natur. Meine Bilder haben eine besondere Energie. Manchmal habe ich ein Element, das ich zeigen möchte, aber das ganze Drumherum entsteht während der Gestaltung und überrascht mich teilweise selbst.

Tor zur Welt Annabelle Hoffmann Annabelle Hoffmann
Annabelle Hoffmann Annabelle Hoffmann

So Original wie Hamburg.
– Werte einer Stadt.

Das Motto meiner Kunst lautet “Verschwimmende Grenzen – neue Realtitäten. Durch das Zusammenspiel von Farben und Formen, von Altem und Neuen, von klarer Architektur und wilder Streetart entstehen neue Welten. Die Realität ist vorhanden. Die Brille, durch die sie der einzelne betrachtet, wählt jeder selbst – und kann so über Grenzen und Intensität des Lebens selbst walten. Hamburg, unsere Stad wird durch die Menge und Vielfältigkeit und Geschmäcker seiner Bewohner über Jahrzehnte hinweg geformt. Als Ballungsraum von Interessen, Kulturen und Generationen sind sie das Abbild vieler Realitäten- an Sehenswürdigkeiten und fernab bekannter Winkel. Durch das Ineinandergreifen der Fotografien entstehen neue Perspektiven, die den Charakter der Stadt durch eine der vielen möglichen Brillen zeigen, durch die jeder seinen Lebensraum mitgestaltet.

Zum Original
Anne La Sastra
Saxophonistin Hamburg